Seite drucken
Title: Die Rhön

Wandern mitten in der Rhön - da, wo die Natur noch zu Hause ist

Wandern mitten in der Rhön
Der Pferdskopf an der Wasserkuppe

Die Rhön ist ein Paradies für Wanderer - anders kann man es nicht ausdrücken. Und das zu allen Jahreszeiten:

Erschnuppern Sie den Frühling in den Wäldern, genießen Sie die Sommersonne auf den weiten Flächen der Hochrhön, entspannen Sie sich bei einem bunten Herbstspaziergang durch urige Schluchten oder stapfen Sie fernab vom Straßenlärm durch den glitzernden, knirschenden Schnee. Zu allen Jahreszeiten lohnt es sich die Wanderschuhe zu schnüren. Die Gemeinde Hilders allein hat ein 300 km langes Wanderwegenetz, auf dem Sie auf Entdeckungsreise gehen können.

Fast alle Ortsteile verfügen über eigene Rundwanderwege:

Hilders, Batten-Findlos, Eckweisbach-Liebhards, Simmershausen, Unterbernhards, Wickers. Schöne Wanderziele und -routen gibt es in Hülle und Fülle. Stellen Sie sich Ihre persönliche Route zusammen. Vorschläge für Wanderungen finden Sie auch im Rhön-Wanderpass Hilders, den Sie bei der Tourist-Information erhalten.

Egal ob im malerischen Ulstertal oder in der benachbarten thüringischen und bayerischen Rhön: Auf welchen Wegen auch immer Sie gehen, überall treffen Sie auf die kleinen Wunder der Rhön und die großen Wunder der Natur.


Der Hochrhöner Premiumweg

Die unbewaldeten Höhen mit ihren weiten Ausblicken sind markantes Zeichen der Rhön - ein Eldorado für Wanderer - und nicht nur das: Die Rhöner wollen hoch hinaus und die "Wander­welt Nr. 1" in Deutschland werden.

Deshalb haben sie ein einzig-artiges Ziel verwirklicht: Der Premiumweg, der die anspruchsvollen Kriterien des Deutschen Wander­siegels erfüllt, "Der Hochrhöner". Dieser Premiumweg berücksichtigt die Ansprüche der Wanderer voll und ganz.

Auf ca. 180 Kilometern erstreckt sich "Der Hochrhöner" durch das Herz Deutschlands und über drei Ländergrenzen hinweg vom weltbekannten Kurort Bad Kissingen bis ins Soleheilbad Bad Salzungen. Er führt über Wasserkuppe, Kreuzberg und Ellenbogen. Dabei passiert der Wanderer Höhepunkte wie das Franziskanerkloster auf dem Kreuzberg mit seiner Brautradition, die Wege des Segelflugs auf der Wasserkuppe sowie den höchstgelegenen Ort der Rhön Frankenheim.

Der Hochrhöner bietet zwei Varianten: die westliche Route über die Kup­pen­rhön und die östliche über das Plateau der Hochrhön. Zusätzlich entstanden 20 Extratouren, hier handelt es sich um Rundwege, die von speziellen Parkplätzen aus starten und als Tagestour erwandert werden können.

Hier erhalten Sie weitere Auskünfte:

Rhönforum e. V. , Marktplatz 29, 36419 Geisa, Tel. (03 69 67) 59482
Fax (03 69 67) 69119
tourismus(at)thueringerrhoen.de

Rhön Info Zentrum, Wasserkuppe 1, 36129 Gersfeld
Telefon 0 66 54/9 18 34-0
tourismus(at)rhoen.de

Tourist-Infozentrum Rhön, "Haus der Schwarzen Berge",
Rhönstraße 97, 97772 Wildflecken-Oberbach
Telefon 0 97 49/91 22-0
schwarze-berge(at)bayerischerhoen.de

Weitere Infos

Unter folgenden Links erhalten Sie weitere Informationen, sowie Kontaktdaten über die Rhön:


Fenster schließen